ZIELE − LEITLINIEN – VERBINDLICHES
CDU EMSDETTEN 2014 – 2020

Das Wir-Gefühl leben – Verbindendes stärken
Die CDU würdigt und fördert das Wir-Gefühl, das durch Vereine, Initiativen und deren Einsatz geprägt wird.

• Wir bauen die Anerkennungskultur für ehrenamtliches Engagement weiter aus.

• Wir setzen uns dafür ein, dass die freiwillige finanzielle Unterstützung für Vereine unverändert bleibt.

• Wir reden miteinander: Den Dialog mit der Landwirtschaft lassen wir neu aufleben, um die Landwirtschaft stärker einzubinden in die Entscheidungen der CDU. Den neben den drei Beiräten für Integration und Migration, für Senioren sowie für Menschen mit Behinderungen noch zu gründenden Jugendbeirat werden wir unterstützen – ebenso wie Dialog-Foren zur Bürgerinformation.

 

„Sportstadt Emsdetten“ – in den Zieleinlauf bringen
Mit zwei neuen Sporthallen allein in den zurückliegenden fünf Jahren und finanzieller Unterstützung für einen breiten Sportarten-Mix vor Ort wird das großartige Engagement aller Sport- und Freizeitvereine gefördert. Da werden wir weiter machen.

• Wir stehen dafür ein, dass Vereine weiterhin Sporthallen und Sportaußenflächen frei nutzen dürfen.

• Wir wollen, wie für Borussia und Fortuna schon geschehen, auch für die Spielvereinigung Emsdetten 05 ein neues bzw. umgebautes Vereinsheim für Jugendarbeit, Spielbetriebsorganisation und die Stärkung des Mädchen-Fußballs.

• Wir leisten weiterhin schnell und unkompliziert Unterstützung (wie für den Turnverein, dem zu günstigen Konditionen ein städtisches Grundstück für eine weitere Sportergänzungshalle zur Verfügung gestellt werden soll).

 

„Einkaufsstadt der kurzen Wegen“ – jetzt besser handeln
Emsdetten bringt als „Einkaufsstadt der kurzen Wege“ gute Voraussetzungen mit, um ganz vorne zu liegen. Nach erfolgter Innenstadtsanierung weist Emsdetten ein zeitgemäßes Ambiente auf, das viele andere Städte erst noch schaffen müssen. Diese Chancen sollen genutzt werden.

• Wir wollen einen gemütlichen, erlebnisorientierten Einkaufsrundlauf schaffen, der an allen großen und kleinen Geschäften in der Innenstadt vorbeiführt − mit drei attraktiven „Ankerpunkten“: Schulstraße, Pastors Garten/Emsstraße sowie am Katthagen.

• Wir möchten die Emsstraße beleben − auch über eine Teilbebauung von „Pastors Garten“, aber nur bei Erhalt des Grüncharakters dieser Fläche.

• Wir wollen die Ansiedlung von trendigen, jungen Einzelhandelsketten ermöglichen, um Einkaufspendelei zu bremsen.

 

Unterricht vor Ort – das soll Schule machen
Jede schulische Wunsch-Laufbahn soll bei uns vor Ort absolviert werden können. Diesem Ziel nähern wir uns. So führt unsere Initiative dazu, dass es demnächst auch das Wirtschaftsabitur des Berufskollegs in Emsdetten geben wird.

• Wir möchten dem Elternwillen gerecht werden und daher baldmöglichst eine Gesamtschule in Emsdetten erreichen.

• Wir werden die Ausstattung aller Schulen auf hohem Niveau halten.

• Wir stehen für „Kurze Wege für kurze Beine“ – für eine Grundschulstruktur mit kleinen, wohnbereichsnahen, besonders behütenden Grundschulen, die wir so lange wie möglich erhalten.

• Wir wollen Inklusion an allen Schulen gleichermaßen mit Qualität anstatt nach Kassenlage.

 

Verkehrsentlastung schaffen – Vorfahrt für die Gesundheit der Menschen
Straßenbau und -ausbau werden von uns vorangetrieben, um Verkehrslärm zu reduzieren und die Verkehrssicherheit zu erhöhen – im Sinne der Gesundheit von Menschen.

• Wir wollen die Westumgehung K 53n.

• Wir möchten den stetigen Ausbau von Wirtschaftswegen in den Außenbereichen im bisherigen Umfang und in Abstimmung mit der Landwirtschaft weiterführen, sowie Ausbauplanungen im Stadtgebiet von deren Anwohnern mitbestimmt wissen.

• Wir werden die Fahrradfreundlichkeit Emsdettens weiter verbessern. Dazu wird ein Fahrradstadtplan erstellt. Auf dessen Grundlage werden zukünftige Infrastrukturmaßnahmen optimiert.

 

Wohnen, leben, arbeiten – in Emsdetten bestens möglich
Über 500 neue Bauvorhaben mit über 1000 neuen Wohnungen und neuen Eigenheimen konnten seit dem Jahr 2009 in Emsdetten entstehen. Mit 1100 Plätzen in Kindergärten sowie 450 im Offenen Grundschulganztag (OGS) stehen mehr als je zuvor zur Verfügung. Neue Unternehmen haben sich angesiedelt, viele bestehende Betriebe haben erweitert. Darauf bauen wir auf, damit Emsdetten gleichsam bei Jüngeren und Älteren beliebt, sowie sozial gerecht bleibt und sich Familie und Beruf gut vereinbaren lassen.

• Wir wollen Kindergarten- und OGS-Plätze für Eltern bezahlbar halten.

• Wir werden die Schaffung seniorengerechten Wohnraums, von Wohnformen mit mehreren Generationen gemeinsam unter einem Dach, sowie von Single-Wohnungen vorantreiben.

• Wir werben aktiv für den Erhalt der medizinischen Versorgung vor Ort.

• Wir wollen die Nutzung regenerativer Energien stetig verbessern, um die Energiewende behutsam und langfristig umzusetzen.

 

Zukunft bauen – neue Ideen bleiben bei uns Tradition
Wir entwickeln weiter neue Ideen für eine positive Stadtentwicklung. Die Ems-Halle, als Mehrzweckhalle im Zentrum, und einen renovierten Bahnhof gäbe es ohne CDU nicht. Sie bilden heute die Grundlage für ein attraktives Emsdetten. Die von uns gewünschte Fortschreibung des Freiflächen-Entwicklungskonzeptes hat neue Impulse für Mühlenbachaue, Emsaue und Emsdettener Venn gegeben.

• Wir werden mit dem Ziel, eine Landesgartenschau durchzuführen, eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Auf Grundlage dieser Studie erhalten wir spannende Entwicklungspotenziale.

• Wir wollen den Bahnhof und dessen Umfeld, Innenstadt-Plätze, Hof Deitmar, Stroetmanns Fabrik, Ems-Halle sowie den Stadtpark weiter entwickeln und auch besser miteinander vernetzen.