Frische Ideen

Frische Ideen für die PGS-Gebäude

Für die Zukunft der beiden PGS-Schulgebäude an der Wilhelmstraße werben wir für neue Ideen. Ein Indoor-Spielplatz wäre an dieser zentralen Stelle doch toll, vielleicht auch eine Jugendherberge oder ein Hostel für junge Menschen, Mehrzweckräume für jugendliche Gruppierungen, die sich nicht in der Kneipe treffen können, ein Bildungscampus oder ein Kinderzentrum mit Innenstadt-Kita. Nur bitte nicht die immer gleichen Konzepte – wir wollen dort etwas hinkriegen, das Emsdetten richtig nach vorne bringt.

Frische Idee für junge Familien

Wir wollen ein Patengeld 2.0 und das erfolgreiche Familienförderprogramm der Stadt Emsdetten aus den Jahren 2007 bis 2010 aufleben lassen – in einer modernen, zeitgemäßen Form. Denn junge Familien sind erst recht in Folge der Corona-Krise besonders förderungswürdig. Unser neues Programm wird jungen Familien in Emsdetten helfen, Laptops, Tablets, Vereinsbeiträge und den Zugang zu Bildungs- und Betreuungseinrichtungen besser stemmen zu können. Geldleistungen, um den Eltern die Flexibilität zu geben, selbst zu entscheiden, was benötigt wird, erscheint hier, die beste Idee zu sein: Zur Geburt (400 €, Erstausstattung), zum 3. Geburtstag (300 €, Kita), zum 6.Geburtstag (400 €, Einschulung, Schultornister etc.), zum 10. Geburtstag (300 €, weiterführende Schule, Tablet etc.). Dies ergibt einen Aufwand für den städtischen Haushalt, der für unsere Stadt gut zu schultern ist.

Frische Idee für den Wirtschaftsstandort

Wir möchten Emsdetten beim Land NRW als Fachhochschul-Standort ins Spiel bringen – und die zentrale Lage, die gute Bahnanbindung und die innovativen Unternehmen als gute Argumente vortragen. Im Gegenzug könnte die Stadt Grundstücke oder Gebäude zur Verfügung stellen, um das große Ziel zu verwirklichen. Gerade mit Blick auf den Fachkräftemangel und die Zukunftssicherung der Unternehmen hier vor Ort, können wir uns Emsdetten als Fachhochschul-Standort gut vorstellen.

Frische Idee für den Weg aus der Coronakrise

Wir wollen, dass die coronabedingten Einbußen von Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel durch mehr Events in den kommenden Jahren kompensiert werden. Am liebsten hätten wir die Betonfigurenausstellung „Alltagsmenschen“ wieder in Emsdetten. Falls es damit nicht klappt, soll die Stadt alternativ ein Event mit starker Anziehungskraft auf die Beine stellen.

Frische Ideen von der Jugend

Her mit euren frischen Ideen: Wir wollen das Mitreden, Mitplanen und Selbermachen fördern – und möchten für Emsdetten einen Jugendbeirat oder ein offenes JugendLab einrichten, damit Jugendliche mit junger Energie ganz direkt mitgestalten können.