Emsdetten-Umgehung

Darum sind wir für die Westumgehung – und darum wollen wir auch die Emsdetten-Umgehung

Die Westumgehung ist für die positive Weiterentwicklung unserer Stadt von großer Bedeutung. Denn wer mehr Fahrradverkehr in Emsdetten will, der muss den Platz dafür schaffen. Wer neuen Wohnraum haben will, vor allem Quartiere mit Qualität, der muss die Möglichkeit dafür schaffen, und den Durchgangsverkehr verbannen.
Unsere innerstädtischen Straßen ächzen mehr denn je unter Durchgangsverkehr. Damit sind nicht nur Reckenfelder Straße, Lerchenfeld, Taubenstraße und Silberweg gemeint. Vielmehr müssen die Verkehrsbelastungen von Borghorster Straße, Amtmann-Schipper-Straße, Voßstraße, Neubrückenstraße und vom Grevener Damm genauso im Fokus sein.
Die Grenze der Belastbarkeit ist lange überschritten. Die hiesigen Verkehrsbelastungen sind keineswegs Momentaufnahmen. Stattdessen hat die Belastung zugenommen.

Emsdetten ist nicht Großstadt, die innerstädtisch solch ein Verkehrsaufkommen auszuhalten hätte. Emsdetten ist keine Stadt, in der man den Menschen Dreifachverglasung finanziert, damit sie in ihren Wohnungen bleiben, um vor Verkehrslärm geschützt zu sein.
Eine Umgehungsstraße, wenn auch erst einmal nur bis zur Neuenkirchener Straße, ist noch nicht die umfassende Lösung – aber die zurzeit bestmögliche und die greifbarste.

Die Westumgehung ist die einzige Chance, zu einer Emsdetten-Umgehung zu kommen: Zur Fortführung der K 53n von der Neuenkirchener Straße Richtung Teekotten mit Anbindung an die B 481.

Das wird die Voraussetzung schaffen für die echte Verkehrswende, ganz unabhängig davon, wie Kraftfahrzeuge zukünftig angetrieben sein werden. Wir wollen eine Stadt, durch die ausschließlich unvermeidbarer Zielverkehr läuft. Nur mit einer Emsdetten-Umgehung können heute vielbefahrene Durchgangsstraßen zu Anwohner- oder Fahrradstraßen werden.
Natürlich sehen, hören und spüren wir das endlich veränderte Umweltbewusstsein. Der Klimawandel muss schnellstmöglich aufgehalten werden: Daran ist nicht zu rütteln. Dies aber an einer 40 Jahre geplanten Umgehungsstraße in Emsdetten festzumachen, greift uns zu kurz und wird dem auch nicht gerecht. Es muss möglich sein, das eine zu tun ohne das andere zu lassen.

Klicken Sie hier für das Video zum Westumgehung „Überflug“:

Klicken Sie hier für die Westumgehgung Fahrsimulation: