Gelände Taubenstraße/Borghorster Str. – Städtebaulicher Wettbewerb gefordert

Beim Gelände Taubenstraße/Borghorster Straße macht sich die CDU für einen städtebaulichen Wettbewerb stark.

Das große Grundstück mit baufälligen Wohnblocks befindet sich seit einigen Monaten in städtischem Besitz. Wunsch der CDU für die Überplanung: Ein städtebauliches Konzept, „das die exponierte Rolle dieses Standortes berücksichtigt“. Insbesondere die „Eingangssituation“ solle beachtet werden.

Zunächst sollten die Möglichkeiten dieses Standortes innerhalb der derzeitigen Marktsituation auf dem Tisch liegen – erst danach sind politische Festlegungen wie solche zu beispielsweise sozialem Wohnungsbau sinnvoll, schreibt die CDU-Fraktion in einer Presseerklärung.

Zudem möchte die CDU die Perspektive der städtischen Wohnungsbaupolitik ausdehnen: Wer nämlich nur so viel verdient, dass er knapp keinen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein hat, gehe oft mit den schlechtesten Karten in die Wohnungssuche. Nur ein kleiner Teil des Wohnungsangebots, auch in Emsdetten, komme hierfür überhaupt infrage, und dort konkurriere man dann mit Besserverdienenden. Auch hier gelte es was zu tun, erklärt die CDU-Ratsfraktion.

Das erfolgreiche Wohnungsbaukonzept vom Grünring sei nicht grundsätzlich auf jedes andere Areal zu übertragen, so die CDU. Dessen Erfolg hänge ganz eng damit zusammen, dass es sich optimal in das dortige Quartier einfügt.