Dr. Klaus Effing mit sehr gutem Ergebnis nominiert

Mit 122 von 123 möglichen Stimmen wurde Dr. Klaus Effing am 15. April 2015 in seiner Heimatstadt Emsdetten von der Kreisvertreterversammlung zum Landratskandidaten der CDU gewählt. „Überwältigt“ sei er von diesem Ergebnis, freute sich Effing. Sein Ziel sei, am 13. September den Sieg zu erringen und nicht in die Stichwahl gehen zu müssen: „Dafür gebe ich alles. Zusammen schaffen wir das!“.

In seiner Nominierungsrede unter dem Motto „Für den Kreis – mit Herz und Verstand“ hatte Effing eingangs erste Eckpunkte seiner Politik als Landrat umrissen. Der Kreis Steinfurt müsse sich als „Familien-Kreis“ noch besser positionieren. Es gehe darum alltagstaugliche Strukturen für die Erwerbstätigkeit von Eltern zu schaffen, die besser als in anderen Regionen seien. Ältere Menschen dürften nicht als Last begriffen werden, sondern als Bereicherung. Bildung werde ein anderer Schwerpunkt seiner Politik sein: Kurze Schulwege seien ebenso ein Standortfaktor wie ein attraktives Ausbildungsangebot.

Den Flughafen Münster/Osnabrück dürfe man nicht „kaputtreden“. Stattdessen seien „innovative Gedanken“ gefragt für die besonders die Geschäftsführung in der Verantwortung stehe. Allerdings könne man einen Flughafen grundsätzlich nicht kostendeckend betreiben. Eine gute Infrastruktur koste eben Geld. Das werde auch gebraucht, um „letzte Lücken im Straßennetz“ zu schließen. Er strebe außerdem an, den Kreis mit einem flächendeckenden, freien WLAN-Netz abzudecken. Sicherheit, Natur und Arbeit sind weitere Programmpunkte, die Landratskandidat Dr. Effing für seine künftige Politik hervorhob.

Effing formulierte eine programmatische Vision des Kreises im Jahr 2030, bevor er seine Rede mit einer persönlichen Anmerkung schloss: „Ich bin ein Kind des Kreises und besonders auch der Kreisverwaltung. Dieser Kreis und die Arbeit in der Kreisverwaltung ist für mich kein Job oder ein Beruf, sondern echte Berufung! Dieser Berufung möchte ich mit vollem Einsatz nachkommen.“

Auszüge aus der Vision 2030 für den Kreis Steinfurt:

  •  Wir bleiben mindestens 430 000 Einwohner, um die Herausforderung der demografischen Entwicklung im Sinne einer guten Kreisentwicklung nutzen zu können.
  • Die starke Wirtschaft bietet 150 000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze (heute: 140 000).
  •  Wir haben die niedrigste Arbeitslosenquote in NRW.
  • Kita, Schule und Ausbildung bieten jedem eine Bildungs-Chance auf eine auskömmliche Erwerbsarbeit.
  • Junge Familien streben in den Kreis Steinfurt.
  • Zeitgemäße Wohnformen und gute urbane/dörfliche Strukturen ermöglichen ein Miteinander der Generationen.
  • Wir leben sicher: Polizei Feuerwehr, Rettungsdienste, Krankenhäuser und Ärzte sind digital miteinander vernetzt.
  • Wir haben eines der modernsten Verkehrssysteme in NRW.
  • Der Kreis ist schuldenfrei und sichert den Städten und Gemeinden weiterhin einen der niedrigsten Kreisumlagesätze in NRW.

klaus_effing_web_600

Weitere Infos über Dr. Klaus Effing finden Sie auf seiner Homepage und auf seiner Facebook-Seite.